Welchen Inhalt muss eine Urlaubsbescheinigung haben?

Endet ein Arbeitsverhältnis, so muss der Arbeitgeber eine sogenannte Urlaubsbescheinigung erstellen. Diese beinhaltet die gewährten Zeiten des Erholungsurlaubes innerhalb des laufenden Kalenderjahres. Dazu sind Name des Arbeitnehmers sowie Beginn und Ende des Arbeitsverhältnisses zu nennen.

So soll laut Bundesurlaubsgesetz ausgeschlossen werden, das der Arbeitnehmer einen Doppelurlaubsanspruch geltend machen kann.