Wie ermittelt sich der Urlaubsanspruch bei Teilzeittätigkeit?

Die angegebenen Urlaubstage beziehen sich auf eine Vollzeitstelle. Wer eine Teilzeittätigkeit in Anspruch nimmt, der muss mit weniger Urlaubstagen rechnen.

Die Mindestanzahl ergibt sich hier durch eine rechnerische Gleichung. Dabei ist nicht zu berücksichtigen, wie viele Stunden pro Arbeitstag gearbeitet werden.

Berechnung-Teil-Urlaubsanspruch-nach-Bundesurlaubsgesetz

Erläuterung:

Für diese werden die 24 Urlaubstage mit den wöchentlichen Arbeitstagen multipliziert und anschließend durch die regulären sechs Werktage pro Woche dividiert.

Beispiel zur Berechnung des Mindesturlaubsanspruch bei Teilzeittätigkeit:

Bei 3 Arbeitstagen pro Woche ergibt sich so ein jährlicher Urlaubsanspruch von 12 Werktagen.